Ihr Osteopath

Peter Allmendinger

Peter Allmendinger (Osteopath D.O., Heilpraktiker und Physiotherapeut)

Osteopathie im Harlekin

„Leben heißt, in Bewegung sein.

Als Osteopath sehe ich es als meine Hauptaufgabe, die Beweglichkeit des Körpers zu verbessern und Impulse zu dessen Regeneration zu geben.“

Warum Osteopathie?

Der Osteopathie liegen vier Annahmen zugrunde:

  • Der Körper funktioniert als Einheit
  • Eine gute arterielle Durchblutung ist essentiell
  • Die Körperstruktur und Körperfunktion beeinflussen sich gegenseitig
  • Der Körper besitzt die Fähigkeit der Selbstregulierung

Wenn das Zusammenspiel einzelner Strukturen gestört wird, verändert dies die Balance des Körpers. Der Körper verliert seine Fähigkeit der Selbstregulation und es können Beschwerden entstehen.

Was ist das Ziel einer osteopathischen Behandlung?

Funktionsstörungen und Einschränkungen werden mittels osteopathischer Behandlungsmethoden aufgespürt und gelöst, um so die eigenen Selbstheilungskräfte des Körpers zu fördern.

Wann ist eine osteopathische Behandlung sinnvoll für mich?

Die Krankheitsbilder, die mithilfe der Osteopathie behandelt werden können, sind vielseitig.

  • Muskuläre, knöcherne oder Gelenk-Beschwerden
  • Störungen im Nervensystem, wie Missempfindungen (Taubheit, Kribbeln), Lähmungen und Schmerz
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen
  • Kiefergelenksprobleme, CMD
  • Sport- und Unfallverletzungen
  • Internistische Störungen (Magen- und Darmtrakt, Lungenfunktion, Gynäkologie, nach internistischer Operation)
  • Schulmedizinisch abgeklärte, unklare Beschwerden (Herzrhythmusstörungen ohne Befund, neurologische Ausfälle ohne erkennbaren Grund)

Haben Sie  Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?


 

Rufen Sie uns einfach an!

Mo-Fr: 0421-597670-0
Sa: 0421-597676-30

Haben Sie akute Beschwerden?


 

Eine kurzfristige Terminvergabe ist nach telefonischer Absprache möglich.

Akupunktur

Ihre osteopathische Behandlung

Wie läuft sie ab?

Unser Anspruch ist es, für jeden Patienten den optimalen Behandlungsweg zu finden. Daher beginnen wir jede Therapie mit einem ausführlichen Anamnese-Gespräch.

Das Ziel ist es, eine individuelle Behandlungsstrategie zu entwickeln, die exakt auf Ihre Beschwerden fokussiert ist. 

Nach der ausführlichen Anamnese erfolgen Diagnose und Therapie ausschließlich mit den Händen. Der Osteopath kann bei der Untersuchung das menschliche Gewebe Schicht für Schicht ertasten und spürt so Bewegungseinschränkungen und Spannungen auf. Diese können dann mit speziellen, für die Osteoapthie entwickelten Techniken, behandelt werden.

Jede Therapiesitzung wird  individuell auf Ihre Symptome abgestimmt.

Was gibt es für die Behandlung zu beachten?

Eine osteopathische Behandlung dauert 50-60 Minuten und wird nur in Unterwäsche stattfinden. Wir bitten darum, angemessene Unterwäsche mitzubringen. Bademode oder kurze Shorts sind ebenfalls geeignet. Sollten Sie dies bezüglich Fragen haben, zögern Sie nicht, unsere Mitarbeitenden der Anmeldung anzusprechen.

Formalitäten

Bitte bringen Sie zu Ihrem ersten Termin – wenn vorhanden – ärztliche Befunde, Röntgenbilder, CT- und MRT- Aufnahmen sowie Medikamentenlisten mit.

Darüber hinaus möchten wir sie bitten, ebenfalls zu Ihrem Ersttermin, den Anmeldebogen für die Physiotherapie, wenn möglich bereits ausgefüllt, mitzubringen. Ein PDF Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken finden Sie hier.

Viele gesetzliche sowie private Krankenkassen bezuschussen osteopathische Behandlungen. Genaue Angaben über eine Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse können wir leider nicht geben. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich direkt an Ihre Krankenkasse.

Möchten Sie mehr erfahren?


 

Wir haben weitere Informationen übersichtlich für Sie zusammengetragen.